Bau-Qualitätskontrolle mit Hoff-Projektmanagement

Was ist das Ziel der Qualitätskontrolle?

Eine unabhängige Bau-Qualitätskontrolle hat zum Ziel, Mängel im Vorfeld zu erkennen und zu vermeiden, sodass ein Bauwerk unter Berücksichtigung der anerkannten Regeln der Technik den vereinbarten und zugesicherten Eigenschaften entspricht. Durch eine zu vereinbarende Anzahl von stichprobenartigen Kontrollen auf der Baustelle soll und kann auch die Qualität der ausführenden Firmen gesteigert werden. Unabdingbar ist dabei die Überwachung durch eine fachlich kompetente und wirtschaftlich unabhängige Person. Die Bau-Qualitätskontrolle beginnt bei der Planung und endet mit der Übergabe des Bauwerks. Darüber hinaus kann sie sich auch mit der Beseitigung von Mängeln befassen.

Warum ich Ihnen meine Qualitätskontrolle empfehle:

Mehr als 90% aller Ein- und Zweifamilienhäuser und nahezu alle Eigentumswohnungen werden von Generalübernehmern und Bauträgern errichtet. Die durch Materialherstellung, Fehler bei der Planung und Ausführung verursachten vermeidbaren Schadenskosten bei Hochbauleistungen werden jährlich auf ca. 3,4 Mrd. € geschätzt, wovon rund die Hälfte, nämlich 1,7 Mrd. € auf Fehlleistungen bei Instandsetzungen und Modernisierungen entfallen. Der ökonomische Druck auf die Bauwirtschaft ist dramatisch. Das Gesamtbauvolumen ist seit Mitte der 90er Jahre rückläufig, die Anzahl der Beschäftigten in der Bauwirtschaft hat sich halbiert. Um Kosten einzusparen, werden häufig ungelernte und schlecht motivierte Arbeitskräfte eingestellt. Die meisten Baufirmen sind nicht in der Lage, eine eigene Qualitätsüberwachung durchzuführen. Sie setzen darauf, dass entstandene Mängel nicht entdeckt werden und innerhalb der Gewährleistungszeit nicht zu Schäden führen. Als Bauherr haben Sie dem wenig entgegenzusetzen, stehen Sie doch den Profis in fachlicher Hinsicht als Laie gegenüber.

Mein Tipp: Sichern Sie sich rechtzeitig meine professionelle Unterstützung und treten Sie zusammen mit mir ebenfalls als Profi auf.

Weshalb lohnen sich Qualitätskontrollen?

Bauschäden, eingeschränkte Nutzungsanforderungen und Wertverlust sind die Folge von mangelnder Kontrolle. Schlechte Qualität kommt Sie teuer zu stehen. Im Bereich der industriellen Produktion ist die Qualitätssicherung ein unverzichtbares Instrument geworden, ohne das sich ein Unternehmen nicht am Markt etablieren könnte. Beim Kauf eines Autos macht der Anteil aller Qualitätssicherungsmaßnahmen ca. 20% des Kaufpreises aus. In der Bauindustrie sieht es hier leider ganz anders aus. Sehr viele Bauherren setzen blind auf Vertrauen, ohne die wirklichen Verhältnisse zu kennen.

Wie viel kosten meine Qualitätskontrollen?

Qualitätskontrollen sind nicht umsonst zu haben. Einige Hausanbieter haben die Kosten für eine unabhängige Qualitätskontrolle bereits im Festpreis mit einkalkuliert. Für Bauherren mag es leichter sein, sich dafür zu entscheiden, wenn sie die Kosten der Qualitätskontrollen nicht unmittelbar vor Augen haben. Grundsätzlich sollte die baubegleitende Qualitätskontrolle aber unabhängig vom Unternehmer in Auftrag gegeben werden. Die Kosten für den vollen Umfang einer Kontroll-Maßnahme belaufen sich auf ungefähr 1,0 bis 1,5% der Bausumme. Dies ist nicht viel. Für ein 200.000,- € teures Haus sollten Sie also 2000,- € bis maximal 3.000,- € einplanen. Sofern es Ihnen sinnvoll erscheint, können Sie sich auch nur meine Verstärkung zu einzelnen Bauphasen holen. Ich kann der Kontrolleur und Berater Ihres Vertrauens sein.